E-Mail: info@coachingstudio-nw.de

„Lass dir aus dem Wasser helfen, sonst wirst du ertrinken“, sagte der freundliche Affe und setzte den Fisch behutsam auf den Baum (K. Biedermann).

Der Affe handelt in bester Absicht, dabei übersieht er  „Ob A oder B der richtige Weg ist hängt von der Veranlagung und den persönlichen Werten ab.“ Für den Affen ist klettern auf einen Baum Alltag. Er ist freundlich, hilfsbereit, fürsorglich, behutsam, für ihn ist der Weg richtig.

Der Fisch kann hervorragend schwimmen, sein Element ist das Wasser. Er verhält sich folgsam, kooperativ, geduldig, lieb sein. Für ihn ist es sicher nicht der richtige Weg. Er könnte wegtauchen, er könnte hin- und herzappeln, er könnte – tut es aber nicht, er lässt sich aus dem Wasser nehmen und nun ist seine Perspektive „austrocknen“. Weiß er nicht um seine Veranlagung und was nötig ist, damit es ihm gut geht?

Unerkannte oder verdrängte Sensibilität hat Folgen und meine dabei normal sensibel, noch nicht „hoch“. In der beruflichen Integration erlebte ich einige Lebensverläufe die geprägt waren durch Arbeitgeberhopping, wechselnde Tätigkeiten, stochern im Nebel, Scheitern, zerbrochene Beziehungen, Selbstzweifel. Auffällig oft waren es sensible Menschen mit Empathievermögen. Diese Fähigkeiten waren entweder unbekannt, wurden ignoriert oder verdrängt mit dem Hinweis: in der Arbeitswelt UNERWÜNSCHT. Sicher gibt es multiple Gründe für schwierige Lebensverläufe, aber sind die Merkmale Sensibler erstmal bekannt und die Person weiß was damit verbunden ist und worauf zu achten ist, so trägt es dazu bei, Vergangenes besser zu verstehen. Die Weichen können neu gestellt werden.

Menschen mit sensibler Veranlagung, Menschen mit Empathie kommen in der rauen Businesswelt oft zu kurz. Dabei bringen sie enormes Potential mit. Ich möchte Sie sensiblisieren für sich selbst, es gibt zu diesem Thema: kostenfreie Tests, zahlreiche Informationen im Internet, Bücher geschrieben von Hochsensiblen, Coaches, Studien, etc. Ich wünsche Ihnen, dass dabei ganze Lichterketten aufgehen. Das Thema rückt zunehmend in die Forschung und gelangt in die Öffentlichkeit.

Wie lassen sich Ihre Stärken besser nutzen? Was können Arbeitgeber dafür tun, damit die Leistungsfähigkeit erhalten bleibt und Sonderbegabung  besonders geschätzt wird?  Mit diesen Fragen beende ich meinen ersten Blog und starte mein langgehegtes Vorhaben. Voila!!

 

 

 

„Lass dir aus dem Wasser helfen, … Aspekt Veranlagung